Startseite DPSG Stamm Gerrich
Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg
Stamm Gerrich, Düsseldorf-Gerresheim
Header-Image

Stammessommerlager in Peiting, Bayern

Montag 23.08.2004

Woes

Heute Morgen sind wir mal wieder zu der Katze des Bauern gegangen, die wir Kitti genannt haben, weil die keinen Namen hatte. Auch den Hund konnten wir kraulen. Wir haben Ina zur Sprecherin der Woes gewählt. Nach unserem Snec sind wir mit den anderen Typen im Fluss schwimmen gegangen. Bei den Pferden waren wir auch, wir denken das es ein Schecke und ein Haflinger sind. Leider wurde das Turkise Ei, dass wir im Wald gefunden haben zertreten. Wir haben noch ein schönes Banna gemalt mit einem Woelflingskopf drauf, weil es unsere Aufgabe war. Das Feuer Holz haben wir auch noch geholt, mit dem wir ein schönes Lagerfeuer gemacht haben. Dann wurde ein schöne Geschichte vorgelesen.

Juffis

Heute morgen sind wir ca. um 9 Uhr aufgewacht und um 10Uhr haben wir spätes Frühstück gegessen. Davor hat die Sandra uns noch eine "interresante" Geschichte vorgelesen. Dann hat jeder das gemacht, dass ihm gefiel z.B. Björn zugucken wie er die Toilettengrube aushebt oder wie der Sven die Toilette fertig gemacht hat. Man konnte natürlich auch Feuerholz holen oder spülen, aber da gab es nicht viele Interresierte. Dann haben Steffen und ich auch noch aus Ton unser Gruppensymbol "Blue Skulls" hergestellt. Bevor wir in dem eiskalten See geschwommen sind, haben wir noch ein bisschen gegessen. Irgendwann war die Toilette auch fertig. Da es sehr heiß war haben wir nichts besonderes mehr gemacht. Um ca. 19:30 haben wir uns eine Geschichte von der Sandra angehört und danach haben wir gegessen.

Pfadis

Wir begannen ein Buch (Kapt'n Blaubär) zu lesen (in der Morgenrunde). Wir waren im See schwimmen. Die Pfadis haben ein Gedicht geschrieben. Es ging darum, was wir auf der Hinfahrt erlebt haben [kommt später]. Bei jeder Mahlzeit von diesem Tag haben wir gespült und holte Holz und bereitete ein Schwedenfeuer vor. Es wurde die Toilette gebaut. Am Schluss des Tages gab es ein leckeres essen, Moritz machte ein Feuer und ich schrieb diesen Text (Robert).

Rover

Beginn der detaillierten Aufzeichnungen der Rovermeute „K-Tag“ Kartoffelstampfen

  • mit Bierflaschen
  • von Daniel (stolz drauf) "weißte was ich mein"
  • viel gelacht
  • von Bene & Sven getragen
  • stabile Seitenlage inkl autom Kotzauffangschale Kopfschmerz defekte Leiterin
  • Aufgabenubernahme durch den Rest
  • Raffael kann nicht geholfen werden
  • Sandra schon Konsum
  • von verdammt viel Leberkäse
  • K-schwomm
  • im Fluss
  • nicht gesprungen
  • (BILD TOTENKOPF) für Raffa

Dienstag 24.08.2004

Woes

Heute haben wir beim Workshop bei Caterina und Corinna die den Piratenschmuck und so mit uns gemacht haben mit gemacht. Z.B. haben wir Krokodile aus Perlen gefädelt Fuß- und Armbänder geknüpft. Nach der Mittagspause haben wir Holz geholt, ein paar Pfadis haben einen Baum angesagt und dann Stehen gelassen und dann haben sie den nächsten Baum angesägt, der gegen einen anderen Baum gestossen ist der gewackelt hat. Wir haben ein tolles Spiel gespielt. Das Klo ist ausserdem Fertig. Mist haben wir weg gebracht, dabei haben wir Kitti gesehen und gestreichelt ausserdem den Hund haben wir auch gestreichelt.

Juffis

Bevor wir Frühstück gegessen haben, hatten die Mädchen von 8-8:30 Uhr Waschzeit. Die Jungs von 8:30 - 9 Uhr. Vor dem Fruehstuck lass uns Julia eine Geschichte vor. Nach dem Fruhstuck stellten ein paar Leiter ihren Workshop vor. Dann saßen wir bis zum Mittagessen an den Workshops. Bis 15Uhr hatten wir Pause. Wir haben Feuerholz geholt und saßen ums Feuer. Leider hat es sehr stark geregnet, sodass wir nicht schwimmen gegangen sind. Jens, Oliver, Robert und Steffen haben die Grube fuer den Bannermast ausgegraben. Um 18:45Uhr haben wir Abendessen gegessen.

Pfadis

Um 8-9Uhr waren wir uns waschen! Um 9Uhr wurden wir dann ein weiteres Kapitel von Kapt'n Blaubär in der Morgenrunde vorgelesen Danach aßen wir unser Frühstück! Um llUhr wurden uns dann drei Workshops vorgestellt der Schmuck und Perlen Workshop, der Beleuchtungsworksltop und der Tontöpfer Workshop! Die meisten Pfadis gingen in den Tontöpfer Workshop und jeweils ein Pfadi ging in eine der anderen Gruppen. Leider war das Wetter nicht so gut, so dass wir nicht schwimmen gehen konnten. Doch trotzdem schien ab- und wann die Sonne durch die Wolken. Nach der Mittagspause haben Olli, Robert und Steffen (Juffi) angefangen den Bannermast aufzubauen. Um 18:30 haben wir dann zu Abend gegessen!

Rover

Die Aufzeichnungen zweier Rover über diesen Tag wurden leider nicht genehmigt. Daher nur kurze Stichpunkte zusammenhanglos aneinander gereiht.

  • Morgenrunde
  • Leiterrunde
  • Workshops
  • Schlafen
  • Spülen
  • Essen
  • Fahrradfahren
  • Holzhacken
  • Holzholen
  • Bauklötze bannen
  • Singen
  • Gitarre spielen
  • Sternschnuppen sammeln
.... under construction .... Vorschau
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok